Liverpool

Das Jahr der Reds – Holt Liverpool die erste Meisterschaft nach 28 Jahren?

Aktuell hat der FC Liverpool beste Chancen auf den ersten Premier-League-Titel seit sage und schreibe 28 Jahren. Die ersten vier Spiele konnte die Elf von Trainer Jürgen Klopp allesamt gewinnen. Allerdings muss erwähnt werden, dass dabei noch kein Schwergewicht unter den Gegnern war. Liverpool bezwang West Ham United, Crystal Palace, Brighton & Hove Albion und Leicester City.

Mohamed Salah scheint noch nicht ganz der Alte zu sein, hat aber immerhin in vier Spielen zwei Assists und zwei Tore beigesteuert. Ein anderer dagegen scheint nun voll und ganz an der Anfield Road angekommen zu sein. Sadio Mane hat in vier Spielen satte viermal den Ball im Netz untergebracht und ist damit bei Fußballwetten auf die Torjägerkrone hoch im Kurs. Die Mittelfeldsorgen aus dem Vorjahr sind durch die Verpflichtung von Naby Keita beseitigt. Der Neuzugang von Bundesligist RB Leipzig spielt, als wäre er schon immer Dreh- und Angelpunkt der Reds gewesen. Der Klub scheint nun für jedes noch so große Match gerüstet zu sein. Der Mangel an Kreativität, der nach dem Abgang von Philippe Coutinho zu Barcelona entstanden war, ist gefüllt und Jürgen Klopp hat mittlerweile genug Qualität auf der Bank, um jedwede Ausfälle zu kompensieren. Mit Alisson Becker hat Liverpool zudem nun endlich einen starken Rückhalt. Das spiegelt sich auch wieder in den bislang kassierten Gegentreffern. Nur einmal musste Becker in vier Spielen hinter sich greifen. Allerdings verschuldete er das Tor mit einem missglückten Dribbling im eigenen Sechzehner selbst. Was die Zukunft aber mit sich bringt, wird sich zeigen. Noch gilt es viele Partien zu spielen, in der Liga als auch in der Champions League, Jürgen Klopp werden Verletzungssorgen plagen und dann ist da noch Manchester City.

Der amtierende Meister wird alles dafür tun, den Titel zu verteidigen. Liverpool ist zweifelsohne einer der Topfavoriten auf die englische Meisterschaft, doch diese kann man nur durch eine Menge harter Arbeit gewinnen. Die Vorzeichen aber waren nie besser. Denn bislang war vor allem die Offensive von Liverpool gefürchtet. Nun aber macht der 18-malige englische Champion auch defensiv eine gute Figur. Grund dafür ist vor allem Abwehrchef Virgil Van Dijk. Seit seiner Verpflichtung im Januar dieses Jahres wird der Niederländer von Spiel zu Spiel stärker. Er spielt unter Druck überlegt und glänzt mit einer herausragenden Spieleröffnung. Hinzu kommen seine Führungsqualitäten. Er ist jederzeit in der Lage, seine Nebenspieler zu dirigieren oder sie zu beruhigen, wann immer es nötig ist. Virgil Van Dijk gelingt es sogar, seinen vormals in die Kritik geratenen Nebenspieler Dejan Lovren wie einen relativ kompetenten Fußballer aussehen zu lassen.

Nach Jahren der Enttäuschung sieht es nun endlich so aus, als würde dieses Jahr das Jahr der Reds werden. Liverpool ist immer noch einer der größten Klubs Europas. Umso bedauerlicher, dass die letzte Meisterschaft 28 Jahre zurück liegt. Dieser einst so dominante Klub hat die Vorherrschaft von Manchester United erlebt, das freigiebige City als auch das ebenso freigiebige Chelsea, das magische Arsenal und den Überraschungserfolg von Underdog Leicester City, ja sogar die Meisterfeier des aktuellen Zweitligisten Blackburn Rovers. Alle aber könnten möglicherweise nach der Saison einen neidischen Blick auf die Reds werfen. Denn es sieht ganz so aus, als würde es das Jahr des traditionsreichen Klubs von der Anfield Road werden.

Titelbild: „You’ll Never Walk Alone“ (CC BY 2.0) by cchana

Kommentar verfassen