Schlagwort-Archiv: Thomas Müller

Schweinsteiger Katsche Weltmeister

Vater und Sohn

Dass ich Bayernfan geworden bin, liegt an meinem Vater. Der war auch immer Bayernfan, schon immer gewesen. Dass er die wenigsten Spieler der aktuelleren Mannschaften kannte, an die ich mein Herz verloren hatte, verstörte mich zwar immer ein wenig – aber hey, wir waren beide Bayernfans. Und wenn wir gemeinsam Fußball schauten oder uns darüber unterhielten, landeten wir ganz schnell – richtig – in der guten, alten Zeit. Weiterlesen

The Raumdeuter.

Deutscher Meister, Pokalsieger, Champions League-Gewinner, Klubweltmeister, Weltmeister, WM-Torschützenkönig – Thomas Müller hat in seiner immer noch jungen Karriere fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Gestern ereilte ihn eine weitere Auszeichnung, die wohl kaum einer in Deutschland – wahrscheinlich am wenigsten er selbst – zur Kenntnis genommen hat. In England wurde ihm ein Denkmal errichtet.

Hm. Tja, was bin ich? Raumdeuter? Ja, ich bin ein Raumdeuter. Das wäre doch eine gute Überschrift, oder?
— Thomas Müller im Interview mit der SZ am 9. Januar 2011

Weiterlesen

Weltmeister!

Als wir die ersten Gedanken an diesen Blog hatten, hatte Bayern gerade das zweite Champions League-Finale innerhalb von drei Jahren verloren und es wurden wie auch nach der EM 2012 Stimmen laut, dass die Generation Schweinsteiger eine unvollendete bleiben würde. Dennoch tummelten sich in Deutschland unfassbar viele richtig starke Fußballer und so wollten wir mit Zweierkette einen Blog gründen, der die Entwicklung dieser Spieler und Mannschaften bis zur Weltspitze mitverfolgen sollte. Dass kurz vor der endgültigen Umsetzung Heynckes‘ Bayern in einem deutschen Finale die europäische Krone holten, ließ dieses Ziel ein bisschen ins Leere laufen. Aber immerhin hatten wir ja noch unsere Nationalmannschaft unter einem Trainer, mit dem sie nie etwas gewinnen würde. Weiterlesen

Brasilien 1:7 Deutschland

Halbfinale: Gastgeber Brasilien gegen Deutschland – was im Vorfeld nach einem spannenden Fußballleckerbissen klang, entpuppte sich als ein Spiel, das zwar wenig spannend, dafür aber umso historischer war. Und das in vielerlei Hinsicht. Wo die heutige Sensationsgesellschaft schnell mit  Superlativen zur Hand ist, erscheinen alle zu schwach um dieses Spiel zu beschreiben. Doch, zum Glück, das Ereignis spricht für sich: 7:1. In einem WM-Halbfinale. Gegen Brasilien. In Brasilien.

Das muss man erstmal sacken lassen. Auch jetzt, einen halben Tag später, fällt es mir schwer, aus den vielen Aspekten, die man erwähnen müsste, die wichtigen herauszukramen – und die Emotionen, die dieses Spiel hervorgerufen hat, wehren sich gegen eine sachliche Analyse und wollen am liebsten nur GEEEEEEEEILLL!!!! schrei(b)en und sich die Highlights in Dauerschleife anschauen. Deshalb klammere ich mich zwanghaft an das gewohnte Muster – hier sind die drei wichtigsten Punkte aus dem Halbfinalspiel gegen Brasilien, etwas ausführlicher als sonst: Weiterlesen

Gruppensieger! 1:0 gegen die USA.

Am letzten Spieltag der Gruppe G ging es für Deutschland auf dem Papier noch ums Weiterkommen und den Gruppensieg. Der verdiente 1:0-Erfolg gegen Klinsmanns USA wurde durch die Rückkehr zu defensiver Sicherheit und ein endlich mal schönes Müller-Tor sichergestellt. Schweinsteiger und Podolski standen zum ersten Mal seit 16 Länderspielen wieder gemeinsam in der Startelf, letzterer allerdings nur eine Halbzeit. Dafür fand Löw eine Antwort auf einen alten Vorwurf. Das fiel auf:
Weiterlesen

Auftaktsieg! Deutschland schlägt Portugal 4:0

Mit einem ungefährdeten 4:0-Erfolg startet die deutsche Mannschaft in die WM 2014 – und kippt die vorher zurückhaltende bis skeptische Stimmung in der Heimat komplett um. Das 100. WM-Spiel des DFB war dabei auch das erste Turnierspiel ohne Schweinsteiger und Podolski in der Startformation seit dem 0:0 gegen Lettland 2004. Joachim Löws taktische Marschroute geht jedoch voll auf, er findet eine einfache wie ungewöhnliche Maßnahme gegen die deutschen Problemzonen. Zusätzliche Hilfe kommt bei hohen Temperaturen von einem hitzköpfigen Portugiesen. Das Wichtigste vom deutschen WM-Auftakt in der Zusammenfassung: Weiterlesen